Amtsblatt in Woche 05

Neue Uniformen beim Fanfarenzug - einige Erklärungen (Teil 2)

Zur Begrifflichkeit der Landsknechte:

Zu Fuß kämpfende deutsche Söldner des späten 15. und 16. Jahrhunderts. Angeworben als kaiserlich-habsburgische Söldner kämpften sie unter den verschiedensten europäischen Fürsten. Sie waren besonders schlagkräftig aufgrund ihrer fortschrittlichen und disziplinierten Kampfweise. Das Landsknechtwesen entwickelte sich maßgeblich während der Regierungszeit Kaiser Maximilians I.

Zur Entstehung des Landsknechtwesens:

Bereits im 12. Jahrhundert zeigte sich, dass den Söldnern die Zukunft gehörte. So zog Kaiser Barbarossa schon 1196 mit einem Heer nach Italien. Hierfür rekrutierte er berittene und auch Fußknechtseinheiten aus Flandern und Brabant. Das aufkommenden Söldnertum hatte zunächst keine großen gesellschaftlichen Auswirkungen, jedoch wurde mit Aufstreben der Ministerialen, Bürger und Bauern und der Entstehung einer gesellschaftlichen Mobilität und der damit verbundene Handel mit Waren aller Länder bereits im 12. Jahrhundert der Grundstein für die Landsknechte gelegt. Denn nun konnten diese Schichten, insbesondere das aus der Unfreiheit aufgestiegene Bürgertum auch eigene Söldner finanzieren sowie die Ausrüstung beeinflussen.

Als Vorläufer des deutschen Landknechtwesens lassen sich vor allem die Hussisten und die eidgenössischen Reisläufer ausmachen. 1471 begann Karl der Kühne, Herzog von Burgund, Kriegsknechte anzuwerben und mit Langspießen auszustatten.

Viele Geschichten stecken hinter den neuen Uniformen des Fanfarenzugs und es lohnt sich also, genauer hinzuschauen. Die nächste Gelegenheit bietet sich am 22. Februar und da gleich zweimal. Zudem werden wir weiterhin in lockerer Abfolge hier im Amtsblatt weitere Geschichten und Hintergründe rund um das Landsknechtwesen bringen.

  • 22.02.2014 Samstag, 18.00 Uhr: Prunksitzung Zigeunerinsel Stuttgart (Liederhalle)
  • 22.02.2014 Samstag, 21.30 Uhr, Prunksitzung Faschingsfreunde Tamm (Bürgersaal)

Fahnenschwinger beim Musikverein Tamm

Wir würden uns sehr über Verstärkung freuen. Die Fahnenschwinger sind eine wichtige Sparte des Musikvereins Tamm, um künftige Großveranstaltungen noch besser meistern zu können. Alexander Maier, Telefon 07141 / 601408 gibt gerne weitere Auskünfte.

Fahnenschwinger suchen Verstärkung

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung Einverstanden!